Diakoniewerk Osterburg eV
Kinder- und Jugendwohngruppe Seehausen

Wer?

Die Platzierung ist geeignet, wenn die hohe Problembelastung des Herkunftsmilieus bei Kindern und Jugendlichen zu vielfältigen und gravierenden Entwicklungsstörungen geführt hat bzw. wenn ihre Erziehung und Entwicklung auch mit stützenden und ergänzenden Hilfen im Herkunftsmilieu nicht sichergestellt werden kann.

Geeignet: für Kinder/ Jugendliche ab sechs Jahren beiderlei Geschlechts. Rechtliche Grundlage bilden die §§ 27, 36, 34, 41 des SGB XIII (KJHG)

Wo?

Seehausen ist eine Kleinstadt in der Altmark, einer reizvollen Landschaft ganz im Norden von Sachsen-Anhalt, mit knapp 4000 Einwohnern. Das Heim ist im Zentrum gelegen, wobei Grund-, Sekundarschule und Gymnasium am Ort sind. Eine Lernbehinderten- bzw. Geistigbehindertenschule ist innerhalb weniger Minuten mit Bus oder Bahn zu erreichen. Auch eine Körperbehindertenschule bzw. Berufsschulen sind von Seehausen aus erreichbar.

Wie?

  • Betreuungsschlüssel von 1 zu 2,5
  • Differenzierte Betreuungssettings in Einzel- und Doppelzimmern
  • Gute Möglichkeiten der Verselbständigung in separaten Wohnbereichen.
  • "Trainingswohnen" auf dem Gelände
  • Bezugserziehermodell
  • Partizipation der Jugendlichen
  • Abwechslungsreiche Freizeitangebote
  • Biografiearbeit
  • Psychologische Begleitung und Psychiatrienachsorge kann gewährleistet werden.
  • Elternarbeit, Heimnachsorge, Hilfen bei der Verselbständigung, betreutes Wohnen sind nach den Erfordernissen des Einzelfalls möglich.