Diakoniewerk Osterburg eV
Kinder- und Jugendwohngruppe Meseberg

Wer?

Die Platzierung ist geeignet:

  • wenn die hohe Problembelastung des Herkunftsmilieus zu vielfältigen und gravierenden Entwicklungsstörungen der Kinder/ Jugendlichen geführt hat
  • wenn Kinder und Jugendliche als verhaltensauffällig und dissozial zu bezeichnen sind
  • wenn ihre Erziehung und Entwicklung auch mit stützenden und ergänzenden Hilfen im Herkunftsmilieu nicht sichergestellt werden kann
  • wenn eine seelische Behinderung vorliegt
  • wenn eine Hörschädigung vorliegt

rechtliche Grundlagen: §§ 27, 36, 34, 35a, 41 SGB VIII (KJHG)

Wo?

Das 1997 von Grund auf sanierte und modernisierte Pfarrhaus liegt in Meseberg, einer Gemeinde mit ca. 500 Einwohnern, ca. 4 km von Osterburg entfernt. Die ländliche Umgebung bietet ein reizarmes Umfeld, welches sich bestens eignet für junge Menschen, die aus eingefahrenen Bahnen, Cliquen oder anderen Brennpunkten heraus kommen wollen. Trotz der abgeschiedenen Lage sind Grund-, Sekundar-, LB- und GB-Schulen innerhalb weniger Minuten zu erreichen.

Wie?

  • Betreuungsschlüssel von 1 zu 2
  • Aufteilung in zwei Kleinstgruppen zu je fünf Personen (coedukativ und altershomogen) ab einem Alter von sechs Jahren
  • Ein- und Zweibettzimmer
  • vielfältige therapeutische Angebote wie Therapeutisches Reiten, musik- und bewegungstherapeutische Angebote ...
  • In Gebärdensprache geschulte Mitarbeiter
  • Vielfältige erlebnis- und freizeitpädagogische Angebote
  • enge Psychiatrieanbindung, Psychiatrienachsorge, psychologische Begleitung
  • Bezugserziehersystem
  • Partizipation der jungen Menschen
  • Spezialisierung auf die Entwicklungsförderung von Menschen mit einer seelischen Behinderung