Diakoniewerk Osterburg eV
Montag, 20. Dezember 2010 um 07:17

K R A C H


- Ein Selbstbehauptungs- und Selbstbewusstseinstraining -

Was bedeutet „Krach“?


K
Kommunikation

R – Regeln

A – Aggression

C – Chance

H – Hilfe


Das Projekt ist ein Angebot für Kindereinrichtungen, Schulen, Teams, Eltern und Interessierte zur Stärkung des Selbstvertrauens und zur Vorbeugung sowie Hilfestellung in Gewalt- und Konfliktsituationen. Hierzu werden individuell zugeschnittene Teamfortbildungen, Projekttage, Informationsveranstaltungen oder Themenabende für die jeweiligen Gruppen angeboten. Im Rahmen eines Vorgespräches werden Anliegen, Wünsche und Besonderheiten der Projektgruppe mit dem Vorhaben abgestimmt.

Da sich „Krach“ als ein geschlechtsspezifisches Projekt versteht und wir bei Bedarf eine Trennung der Geschlechter vornehmen, halten wir sowohl zwei weibliche als auch zwei männliche Trainer vor.

Das Projekt selbst ist modular aufgebaut und unsere Trainer verfügen über ein breites Spektrum an didaktischem Wissen, um den verschiedenen Altersstufen und Ansprüchen gerecht zu werden.

Für genauere Informationen oder ein konkretes, auf ihren Bedarf zugeschnittenes Angebot richten sie ihre Fragen an Petra Panse, Tel.: 039394 / 91 453 (Jugendwerkstatt – Hindenburg).


Angebot für Kinder und Schüler

Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten zu erweitern.

In der ersten von zwei Projektstufen erleben sie, wie ihre eigene Ausstrahlung, Körpersprache, Mimik und Stimmgebrauch das Verhalten ihrer Mitmenschen beeinflusst und lernen, dieses Wissen bewusst und effektiv einzusetzen.

Im Rahmen der zweiten Stufe schulen wir die Kinder und Jugendlichen darin, welche Verhaltensstrategien in Konfliktsituationen von Vorteil sind und ein gewaltfreies Miteinander ermöglichen.

Themen, wie Mobbing, Deeskalationsstrategien und Ausgrenzung stehen besonders in Schulprojekten im Mittelpunkt. Ziel ist die Positionierung zum Thema „Gewalt in meiner Klasse“.

Angebot für PädagogInnen, Fachkräfte, Interessierte

Bei einem speziellen Angebot für pädagogische Teams unterscheiden wir zwischen zwei Trainingszielen, welche vorab geklärt werden müssen.

1. Vermittlung von Grundkenntnissen des Krachkonzeptes, um selbst als Multiplikator im Kindergarten, in der Tagesgruppe oder Schule etc. wirken zu können und eine Nachhaltigkeit des eigentlichen Projektes für Kinder bzw. Jugendliche zu sichern

 

2. Hierbei handelt es sich um eine eigenständige Weiterbildung für Teams, die sich „etwas Gutes tun wollen“, frische Impulse erhalten möchten oder einige neue Instrumente für die eigene Arbeit suchen.